Filmmuseum "Kinder von Golzow"


Filmmuseum_Kinder_von_Golzow_600px_01

Am 8. September 2000 eröffnete die Gemeinde Golzow in eigener Initiative eine "Ständige Filmausstellung", für die wir Zuarbeit leisteten und die vom Filmmuseum Potsdam, von der DEFA-Stiftung, der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Sparkasse Märkisch-Oderland unterstützt und gesponsert wurde. Sie ist immer wieder aktualisiert worden und erfreut sich wachsenden Zuspruchs. Nach Auflösung unserer Berliner Produktionsstätte 2009 wurden Teile der Schneideräume hierher überstellt und die Ausstellung in "Filmmuseum Kinder von Golzow" umbenannt. Ein Museum ist die Ausstellung schon deshalb, weil mit dem Abschluss des Golzow-Projekts die 35-mm-Filmtechnologie in Deutschland und damit die über hundertjährige Ära des klassischen Kinofilms ihr Ende fand.

Öffnungszeiten:
Im Sommer (März bis Oktober)
Montag – Freitag: 11.00 – 17.00 Uhr
An Feiertagen i.d.R geschlossen
Im Winter (November  bis Februar)
Montag:   Ruhetag
Dienstag – Sonntag: 11.00 – 16.00 Uhr

Kontakt:
Gemeindezentrum/Filmmuseum „Kinder von Golzow“
Hauptstr. 16,  15328 Golzow (Oderbruch)
Tel./AB:            033472-51882
E- Mail:             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet:           www.oderbruchhalle.kulturserver.de , www.kinder-von-golzow.com

Tipp:
Die DVD-Edition, die beiden Bücher zum Filmprojekt, Autogrammkarten, die Broschüre zur Golzower Geschichte mit Golzower Geschichten u.a.m. sind im Filmmuseum erhältlich.

Filmmuseum_Vorfuehrraum_600px Pullover_450px Klasse_vor_Filmmuseum_Golzow_800px